Sie sind hier: Home > 

Aktuelle Betriebspraxis

12.11.2018
Offene Forderungen rechtzeitig sichern
05.11.2018
Industrie 4.0
29.10.2018
Strategie-Workshops
22.10.2018
Optimaler Verschuldungsgrad

SF aktuell

27.07.2016

Mitglied im Steuerauschuss

Herr Helmut Friederici ist Mitglied im Steuerausschuss der IHK zu Essen, Mülheim an der Ruhr,...

 

Unternehmensbörsen

Nachfolger und Käufer auf Online-Marktplätzen finden

Von den 3,7 Millionen mittelständischen Unternehmen in Deutschland müssen sich nach Schätzungen des Bonner Instituts für Mittelstandsforschung (IfM) rund 150.000 Familienunternehmen bis 2022 mit der Frage der Nachfolge bzw. Übergabe beschäftigen. Gut die Hälfte der Eigentümer findet eine familieninterne Lösung. Doch immerhin knapp 30 Prozent übertragen an externe Nachfolger/innen, die Sie auch über spezialisierte Unternehmensbörsen finden können.

Unternehmensbörsen sind Plattformen, die Interessenten für Unternehmenskäufe und -verkäufe zusammenbringen. Hier finden Sie

  • Existenzgründer, die in ein bestehendes Unternehmenskonzept einsteigen möchten,
  • Unternehmer, die einen Nachfolger für ihr Unternehmen suchen,
  • Unternehmer, die expandieren wollen und
  • M & A (Mergers & Acquisitions)-Berater.

Wer eine gute Unternehmensbörse sucht muss auf folgende Qualitätsmerkmale achten:

  • Wird die Vertraulichkeit der Adressdaten zugesichert?
  • Wie aktuell sind die Einträge, wie aussagekräftig die Informationen innerhalb der Inserate?
  • Sind Navigation und Handhabung der Datenbank übersichtlich und verständlich?
  • Wie viele Kauf- beziehungsweise Verkaufsgesuche sind gelistet?
  • Werden weitergehende Dienstleistungen – wie etwa eine Beratung bei der Nachfolgevermittlung – angeboten?

next-change.org

Diese Plattform wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, der KfW Bankengruppe, dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag, dem Zentralverband des Deutschen Handwerks, dem Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken und dem Deutschen Sparkassen- und Giroverband in Zusammenarbeit mit den Partnern der Aktion "nexxt" initiiert. Die Börse will nachfolgeinteressierte Unternehmer und Existenzgründer zusammenbringen, um auf diese Weise die Wirtschaftskraft der etablierten Unternehmen sowie die damit verbundenen Arbeitskräfte zu erhalten. Die Regionalpartner von nexxt-change.org (z.B. Industrie- und Handelskammern oder Wirtschaftsfördergesellschaften) betreuen die Kunden bei der Erstellung von Inseraten wie auch bei der Vermittlung von Kontakten. Ein Problem, welches unmittelbar mit der kostenlosen Nutzung der Börse zusammenhängt, ist, dass erfahrungsgemäß viele Anzeigen veraltet sind.

Deutsche Unternehmerbörse DUB.de

Dieses Portal bezeichnet sich selbst als „reichweitenstärksten unabhängigen Marktplatz für den Unternehmenskauf und -verkauf“ und  „ideale Plattform für Wachstumsunternehmen, die per Crowdinvesting sowohl Investoren als auch Kunden suchen.“ Sie richtet sich an Unternehmer, Gründer und Investoren. Betreiber der Webseite ist die  Deutsche Unternehmerbörse dub.de GmbH mit Sitz in Hamburg. Für die enorme Reichweite (nach eigenen Angaben 1,2 Millionen potenzielle Nachfolger, Mitgesellschafter und Kapitalgeber pro Woche) sorgt der Partner Handelsblatt.

Neben den zwei genannten, die als Unternehmensbörsen deutschlandweit im Rahmen der Unternehmensnachfolge agieren, gibt es auch verschiedene andere branchenspezifische und regionale Unternehmensbörsen. Diese sind aufgrund Ihrer Spezialisierung häufig eine gute Alternative.

Übersicht